Das Sprachohr der der SAGA Unternehmensgruppe - Die Zentrale Kundenbetruung

Logo der Zentralen Kundenbetreuung

24. Juni 2021

In deiner Ausbildungszeit wirst du viele verschiedene Abteilungen durchlaufen. Zu diesen Abteilungen zählt ebenfalls die Zentrale Kundenbetreuung oder auch „meineSAGA“ genannt.

Aber was ist die Zentrale Kundenbetreuung?

Täglich versuchen tausende Menschen die SAGA Unternehmensgruppe zu kontaktieren. Um eine störungsfreie Kommunikation zwischen Mietern und Vermieter zu gewährleisten und gleichzeitig die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, wurde 2019 „meineSAGA“ ins Leben gerufen.

Unsere Mieterschaft hat mit dem Start der Zentralen Kundenbetreuung die Möglichkeit, uns rund um die Uhr auf verschiedenen Wegen zu kontaktieren.

Dabei ist es das Ziel die größtmögliche Kundenzufriedenheit zu erreichen.

Was sind meine Aufgaben?

Die Zentrale Kundenbetreuung wirst du für etwa 1 Monat besuchen.

Dabei wirst du natürlich zuerst von unserem tollen Team eingearbeitet und darfst dich dann bereits am zweiten Tag selbst an Kundentelefonate wagen. Dabei musst du dein bereits erlerntes Knowhow wiedergeben und unseren Mietern bei ihren Anliegen helfen.

Nach bereits einer Woche arbeitest du selbstständig und kannst völlig allein nach den Lösungen für die Anliegen unserer Mieter suchen. Dies ist eine sehr fordernde und abwechslungsreiche Aufgabe, da jedes Anliegen auf seine Art einzigartig ist und somit individuelle Hilfe benötigt.

Was lerne ich?

Du lernst auf jeden Fall wie man kommuniziert!

Da du täglich mit sehr vielen Mietern telefonieren wirst, musst du dein Verhalten ständig anpassen und dabei die Gesprächsführung übernehmen.

Des Weiteren lernst du die Arbeitsabläufe innerhalb der SAGA Unternehmensgruppe kennen und verstehst das Zusammenwirken aller Abteilungen.

Außerdem erlernst du einiges an Wissen zum Thema der Immobilienwirtschaft. Dies ist nicht nur nützlich für deinen Beruf, sondern auch für die Aufgaben in der Berufsschule.

Autor: Moritz von Hardenberg .. ( 1. Lehrjahr )

Tags: Unsere Abteilungen, Arbeitsalltag

Alle Artikel von Moritz von Hardenberg anzeigen